Geräteturnerinnentage in Niederhasli

Am ersten Juli-Wochenende waren die altstetter Geräteturnerinnen wieder im Einsatz. Wir dürfen uns über super Resultate und Auszeichnungen freuen!

Kategorie 1

Die K1er holten alle eine Auszeichnung.
RangNameReckBodenRingSprungTotal
98*Soé9.108.708.209.45
9.45
35.45
124*Lina9.209.107.609.00
9.25
35.15
136*Greta9.108.608.159.10
8.85
34.95
/313
* = Auszeichnung

Kategorie 2

Die K2-Turnerinnen nach dem Wettkampf.

Direkt nach meinem eigenem Wettkampf erwarteten mich die drei Girls aus dem K2 im Gwändli und mit nervösen Blicken vor der Turnhalle. Nach dem Dehnen, Rennen, Übungen durchdenken und einem intensiven Liegestützwettkampf, waren wir bereit für den Wettkampf – so wie auch der Eltern- und Verwandten-Fanclub auf der Tribühne.

Laura begann leider etwas gestresst am Boden und huschte durch die Übung, Soraya und Emily konnten direkt aus diesem Fehler lernen und turnten schön aus. Die Ringe liefen für alle sehr gut und die Girls hatten Freude an den guten Ringen. Beim Sprung war der Wurm drin, es wollte einfach nicht klappen. Dafür beendeten sie den Wettkampf mit guten Leistungen am Reck. Emily erzielte eine Note von 9.05.

Text: Helena

RangNameReckBodenRingSprungTotal
164Emily9.058.558.257.90
7.60
33.75
223Soraia8.258.508.257.55
7.85
32.85
252Laura8.557.508.657.75
7.70
32.45
/311

Kategorie 3

Pünktlich um 15.45 Uhr am Samstag traf sich das K3 vor der Turnhalle in Niederhasli. Die K5er turnten genau zur gleichen Zeit, weshalb wir das Einturnen alle zusammen draussen machen konnten. Eine Stunde später fing es dann endlich mit dem Wettkampf an. Das Startgerät war Boden, wo alle drei Turnerinnen ihr Können zeigten und eine grandiose Übung ablieferten. An den Ringen ging es genauso weiter, und es wurden alle wegen ihrer guten Noten ausgerufen! Danach ging es weiter an den Sprung und dann weiter ans Reck, wo zuerst einmal die viel zu rutschige Reckstange bemängelt wurde. Doch mithilfe von viel Magnesia und ein wenig Wasser wurden die Reckleder rutschfest gemacht und es konnten auch am Reck fehlerfreie Übungen geturnt werden. Nach dem gelungenen Wettkampf gab es aber keine Zeit sich zu erholen, denn die Rangverkündigung startete kurz nachdem wir aus der Halle draussen waren. Juno und Edda durften sich dort über den 6. und 11. Platz freuen, und auch Matilde holte sich mit dem 92. Platz eine Auszeichnung!

Text: Elena

RangNameReckBodenRingSprungTotal
6*Juno Leah9.109.509.409.65
9.55
37.65
11*Edda9.159.409.359.25
9.40
37.30
92*Matilde8.759.159.208.15
8.15
35.25
/250
* = Auszeichnung

Kategorie 4

RangNameReckBodenRingSprungTotal
104*Mara8.508.508.958.45
8.35
34.40
153Ylenia8.108.358.658.00
8.25
33.35
156Felice7.358.508.758.45
8.60
33.20
/225
* = Auszeichnung

Kategorie 5A

Wir sind alle pünktlich um 15.45 Uhr in Niederhasli angekommen und haben uns da mit Nadine und Sibylle getroffen. Nachdem wir unsere Taschen in der Garderobe deponiert haben, sind raus und haben uns zusammen mit dem K3 eingeturnt.

20 Minuten vor Wettkampfbeginn sind wir wieder zurück in die Garderobe zum Umziehen und aufs WC zu gehen. Wir starteten dann um 16.45 Uhr den Wettkampf an den Ringen, die für viele von uns gut verlaufen sind. Zum Glück waren die Ringe ähnlich wie bei uns in der Halle, und so war es einfach die Übungen zu turnen. Dann ging es weiter zum Sprung. Da verlief es ähnlich wie an den Ringen und mit einem guten Gefühl ging es weiter ans Reck. Auch da ist es für uns alle sturzfrei verlaufen und wir sind zufrieden ans letzte Gerät, den Boden. Auch am Boden haben wir uns alle sehr gut geschlagen und so war es für uns alle ein guter Abschluss des Wettkampfes.

Alles in Allem sind die meisten sehr zufrieden mit ihren Leistungen und wir haben es alle ohne Sturz durch den Wettkampf geschafft. Für Miyu und Gianna gab es sogar eine Auszeichnung.

Text: Emilia

Die Kategorie 5 mit den K3ern nach dem Wettkampf.
RangNameReckBodenRingSprungTotal
41*Miyu9.009.108.608.50
8.30
35.20
52*Gianna8.808.608.858.60
5.00
34.85
58Emilia8.708.758.708.60
7.60
34.75
70Ninetta8.708.358.808.70
8.45
34.55
85Cosima8.508.458.758.20
8.50
34.20
94July-Mae8.308.208.708.65
8.05
33.85
131Babette8.058.007.757.75
7.80
31.60
132Cloé8.408.307.007.60
6.75
31.30
/132
* = Auszeichnung

Kategorie 6

Die K6erinnen sind an diesem Wettkampf zahlreich und komplett erschienen. Zu 7. begann das Einturnen um 8 Uhr in Niederhasli. Zu unserem Erstaunen begannen wir nicht wie immer am Reck, sondern am Boden unseren Wettkampf. Bei allen lief der Wettkampf so mässig, trotzdem war die Stimmung unter uns super und wir feuerten gegenseitig an. Einen besonderen Dank geht an Chrigi, der uns an den Ringen angestossen hat und Nina für die hilfreichen letzten Tipps am Wettkampf!

Text: Virginia

RangNameReckBodenRingSprungTotal
45Sanja7.908.258.909.15
8.90
> 9.02
34.08
51Elena7.608.758.508.70
8.85
> 8.77
33.63
53Lia7.858.458.159.05
8.95
> 9.00
33.45
64Naomi7.108.608.558.25
7.95
> 8.10
32.35
65Helena7.808.808.107.10
7.70
> 7.40
32.10
66Virginia7.707.857.708.60
8.05
> 8.32
31.85
73Natalie6.508.207.507.55
6.90
> 7.22
29.42
/74

Kategorie 7

(Dialekt) Scho lang simmer nüm so vill Altstetterinne gsi, wo zäme im K7 gschtarted sind. Am Nammitag hend mir foif ois troffe und grad en chüele Platz gsuecht zum iturne. Wiä a jedem Wettkampf hend mir no müesse abmache, wer de Bricht für de Wettkampf schribt. So ischs dezue cho, dass mer no während em iturne ois druf geinigt hend, dass diä Turnerin, wo de grössti Punkte-Unterschied zwüsched em erste und zweite Sprung het, s Schribe vom Bricht übernimmt. Da chan mer sich au scho denke wiä guet mini Sprüng a dem Tag gloffe sind.

De Bode, oises erschte Grät, isch de meischte ziemlich guet glunge, trotz de extreme Hitz wo ois erschlage het, sobald mer id Halle cho sind. A de Ring hends streng bewertet, aber das isch no gar nüt gsi im Gegesatz zu de Note am Sprung. Di höchsti Endnote vo allne 7ner a dem Tag isch es 9.00 gsi. Drum hend diä vo ois, wo es höchs 8i gha hend, chönne sehr stolz druf si. Wiä scho obe adütet isch min zweite Sprung isch nöd blendend gsi und bin am Endi au no abgsesse (bi de Landig). Das het en Unterschied vo 1.05 Pünkt zwüsched mim erste und em zweite Sprung ergäh, was mich eidütig zur Userkorene gmacht het, de Bricht da zschriebe. Nach chli meh wiä einere Stund hend mir de Wettkampf mit Reck abgschlosse und scho churz drufabe isch d Rangverkündigung cho. D Lori het de hervorragendi 6. und d Aisha de 8. Rang erturnt.

Text: Nadine

RangNameReckBodenRingSprungTotal
6*Loredana9.009.358.858.90
8.75
> 8.82
36.03
8*Aisha9.109.108.908.50
8.00
> 8.25
35.35
14Nadine8.909.258.608.50
7.45
> 7.97
34.72
16Sonja8.158.409.008.75
8.70
> 8.73
34.28
17Sibylle8.558.308.308.80
8.65
> 8.73
33.88
/25
* = Auszeichnung

Kategorie Damen

Nach genau 3 Jahren ist es soweit, ein Einzelwettkampf steht mir bevor. So lange war ich nicht mehr an einem Wettkampf, die Nervosität war gross. Weiss ich überhaupt noch wie das geht? Welche Turnerinnen sind noch am Start? Kenne ich noch irgendjemand anderes als Nina. Diese und viele weitere Gedanken schwirrten mir durch den Kopf in der Nacht vom Samstag auf Sonntag.

Zum ersten Mal ging ich alleine, ohne Begleitung an den Wettkampf. Es hat sich gut angefühlt, die Ruhe, mich sammeln zu können und den ganzen Fokus auf den bevorstehenden Leistungsabruf zu setzen.

Nach einem ausgiebigen Einwärmen draussen auf der Wiese zusammen mit Nina, gingen wir in die Halle, um unser Startgerät zu erfahren. „Sprung, oh mann, das musste ja sein“. Aber Stefan, unser Anstösser an den Ringen, meinte dann, es sei gar nicht so schlecht, dann sei das Schlimmste gleich am Anfang vorbei. Der Sprung lief im Grossen und Ganzen nicht so schlecht. Der Vorteil bei den Damen ist, dass der bessere der beiden Sprungversuchen zählt, immerhin etwas positives.

Weiter ging es am Reck, wo Nina wieder einmal eine ausgezeichnete Übung vorzeigte und mit der Note 9.35 ausgerufen wurde. Ich war froh, dass ich das Gerät fertig geturnt hatte, trotz Sturtz.

Am Boden hingegen hingegen lief es allen in unserer Gruppe sehr gut. Eine Übung nach der andern verdienten eine Note über 9.05. Es hat Spass gemacht den andern zuzuschauen. Als Turnerin kann man bei solchen Gelegenheiten nicht nur sein Können unter Beweis stellen, sondern sich auch von den Übungen der anderen Turnerinnen inspirieren lassen. Zuletzt ging es an die Ringe. Ringe, welche mir nicht so gefielen, da sie ziemlich quietschten beim Vor- und Zurückschwingen. Nun gut, ich versuchte die Konzetration auf die Übung zu lenken und alle äusseren Ablenkungen und die Schmerzen an der Hand, welche durch offenen Blasen verursacht wurden, zu ignorieren.

Nach einem Auskugeln zum Sturzhang, Abschwingen zum Einkugeln, Strecksturzhang vorne und Auskugeln geling mir der gestreckte Salto-Abgang zur sicheren Landung auf der grossen Matte. Der Wettkampf war geschafft! Ich freute mich sehr, und empfand etwas Stolz, hätte nicht gedacht, es nochmals hinzukriegen.

Nach einer wohlverdienten Dusche gingen Nina und ich auf die Zuschauertribüne um unsere K7ner anzufeuern und liessen uns berieseln von sehr schön ausgeführten Boden und Ringübungen unserer Turnerinnen.

Text: Timea

RangNameReckBodenRingSprungTotal
4*Nina9.359.409.158.85
8.95
36.85
15Timea8.059.058.457.95
8.45
34.00
/19
* = Auszeichnung